Das  berliner bündnis sozialmieter.de lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger rund um den Fanny-Hensel-Kiez ein zu einer

Mieterversammlung am Dienstag, 18. Januar 2011, um 19.00 Uhr
in die Aula der Fanny-Hensel-Grundschule, Schöneberger Straße 28, 10963 Berlin

Unter dem Thema

„Verbotene Millionengewinne im Sozialen Wohnungsbau und Wohnungsverlust wegen nicht existierender Kosten?“

wollen wir u.a. sprechen über:

  • - Massive Mieterhöhungen (von bis zu mehreren hundert Prozent) oder einmalige Nachforderungen (von bis zu mehreren tausend Prozent): Ist das wirklich möglich? Wie verhalte ich mich? Wie lange kann ich noch wohnen bleiben? Was bedeutet das für den Kiez?
  • - Beschluss des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg: Vorerst dürfen in die in Eigentumswohnungen umgewandelten Sozialwohnungen die Käufer nur dann selbst einziehen, wenn diese einen passenden Wohnberechtigungsschein (WBS) vorweisen können.
  • - Fiktive Kostenmieten: Erwerber von Sozialwohnungen machen entgegen dem Gesetz riesige Gewinne, da sie Kosten abrechnen, die sie gar nicht haben.
  • - Protest: Wir wehren uns gegen die Hilfe zur Verdrängung von tausenden Mieterinnen und Mietern aus ihren Sozialwohnungen und gegen die Millionengeschenke auf Kosten des Steuerzahlers, die der Senat den Immobilienspekulanten im Windschatten der Diskussion um den Ausstieg aus der Anschlussförderung gewährt. Legt den Sumpf endlich ganz trocken!

Stoppt die erfundenen Kostenmieten und die verbotenen Millionenprofite!

Einladung zur Mieterversammlung am 18.01.2011